Bio Kaffee - Ein Blick hinter die Bio Kaffee-Kulissen

bio-kaffee-von.unbound

Ja, auch wir bei unbound haben jetzt eine Bio-Kaffeelinie. Warum Bio-Kaffee lange Zeit nicht ganz oben auf unserer To-Do-Liste stand und weshalb sich ein genauer Blick hinter die Bio Kaffee-Kulissen lohnt, erzählen wir euch im folgenden Blogbeitrag.  

Inhaltsverzeichnis

Was bedeutet Bio im Bereich Kaffee? 

Die Kriterien für Bio Kaffee decken sich mit denen anderer Lebensmittelerzeugnisse. Sie beinhalten den Verzicht auf chemischen Dünger und Pflanzenschutzmittel, sowie auf Genmanipulation der Rohware. Kaffee wird auf Bio-Plantagen als sogenannte Mischkultur angebaut, das bedeutet, dass andere Pflanzen wie Bananenstauden und Kakao als natürliche Schattenspender und Schädlingsbekämpfer fungieren. Im Schatten wachsende Kaffeebäume haben mehr Kaffeekirschen an ihren Ästen und erhöhen somit den Ertrag. Außerdem wird speziell auf das Recycling pflanzlicher Abfälle, wie Kaffeebohnenschalen und Kaffeekirschen, wertgelegt. Diese werden beispielsweise kompostiert und als natürlicher Dünger weiterverwendet.  

bio-trio-von.unbound

Das EU-Bio-Siegel: logischerweise Bio, aber nicht gleichzeitig fair trade  

Wir arbeiten bei unseren Produkten mit dem Standard EU-Bio-Siegel. Dies garantiert zwar den ökologischen Anbau unserer Rohstoffe, jedoch hat es keinerlei Auflagen für Arbeitsbedingungen, Ernte und Transport. Bio bedeutet also keineswegs automatisch fair trade. Dies ist einer der Gründe, weshalb wir lange auf biozertifizierte Kaffees verzichtet haben. Seit Beginn unserer Produktion arbeiten wir in engem Kontakt zu den Farmern vor Ort. Mit unserem eigens entwickelten Trace-back-to-farm-Siegel können wir so stets die Arbeitsbedingungen vor Ort verfolgen und faire Verhältnisse in Anbau- und Arbeitsbedingungen sichern und kommunizieren. Aus diesem Grund sahen wir bisher keine Notwendigkeit in der Aufnahme von Bio-Kaffees in unser Sortiment. 

kaffeebauern-unserem-parter-pacha-mama.unbound

Hohe Kosten für die Kaffeebauern vor Ort – eine Hürde, die ohne Hilfe schwer zu nehmen ist 

Eine weitere Hürde in Bezug auf das Bio-Siegel stellen die hohen Kosten für die Bauern in den Anbauregionen dar. Diese bekommen zwar pro Kilo Kaffee, das sie in Bioqualität produzieren, eine Prämie, müssen vorab aber die Kosten für das Siegel aufbringen. Dies ist oft ohne Investor von außen nicht möglich, da die Summe die Einnahmen der Bauern um ein Vielfaches übersteigt. So kommt es häufig vor, dass die Kaffeebauern ihren Rohkaffee sogar unter Bio-Bedingungen herstellen, aufgrund der hohen Startkosten für das Siegel jedoch nie als Biobetrieb zertifiziert werden.  

bio-trio-mit-espresso.unbound

Was sind die Bedingungen für Bio-Kaffee in Anbau und Ernte?  

Leider werden Blends oftmals dazu verwendet, Kaffeesorten von schlechter Qualität unterzujubeln, da dies in der Mischung nicht so stark auffällt. Du solltest außerdem darauf achten, dass nicht zu viele unterschiedliche Kaffeesorten zusammengemischt werden, da sonst der Eigengeschmack der einzelnen Sorten schnell verloren geht und ein Einheitsbrei entsteht, bei dem alle Röstungen im Endeffekt gleich (schlecht) schmecken.  

Die Ernte 

Neben dem Anbau ohne chemischen Dünger und Pflanzenschutzmittel wird Bio-Kaffee sorgfältig von Hand gepflückt. Nur die reifen Kirschen werden geerntet und weiterverarbeitet. Das Gegenteil von Picking wäre Stripping. Bei diesem Prozess, der oft bei industriellem Kaffee angewandt wird, wir der gesamte Kaffeestrauch regelrecht „abgerupft“. Dabei werden Kaffeekirschen in allen Stadien geerntet, egal ob grün, rot oder sogar schon braun. Das beeinflusst natürlich Qualität und Geschmack des Kaffees.  

Kaffee bewusst genießen  

Diese und andere Prozesse werden oft als bio-spezifisch verkauft. Das entspricht jedoch nicht ganz der Wahrheit. Hochwertige Spezialitätenkaffees, wie beispielsweise unser Peachy Keen oder Plum Crazy, durchlaufen ebenfalls denselben aufwendigen Ernteprozess und bieten somit auch ohne Biosiegel höchste Qualität.  

Kaffee bewusst genießen bedeutet nicht, dass unbedingt Bio auf deiner Verpackung stehen muss. Du erreichst dies auch, wenn du bewusst von kleinen Farmen und im direct trade-Verfahren kaufst. Diese Kaffees liegen oftmals weit über den Standards von Bio-Kaffee und werden zudem noch nachhaltig und fair gehandelt.  

Nur dass du uns nicht falsch verstehst, wir stehen absolut hinter unseren Bio-Kaffees. Wirklich nachhaltig erzeugter und verarbeiteter Kaffee zeichnet sich aber durch mehr als nur ein Siegel aus.  

v60-server.unbound

Warum jetzt nun doch Bio bei unbound?  

Die Nachfrage nach biozertifiziertem Kaffee wurde jedoch in den letzten Jahren immer lauter. Auch kamen wir auf Gastronomie-Ebene immer öfter in Kontakt mit Kunden, die Biobetriebe führen und daher ausdrücklich auf das Siegel angewiesen sind. Unsere Suche nach hochwertigem Bio-Kaffee aus außergewöhnlichen Abbaugebieten nahm also ihren Lauf. Schlussendlich benötigten wir rund drei volle Jahre, um Bio-Kaffees in unserem gewünschten Qualitätsstandard zu finden, die sowohl als Single, als auch in unserem Bio-Blend geschmacklich bestens harmonieren.  

bio-kaffees-von.unbound

Dies sind einige unserer Bio-Kaffee-Bestseller?